Gasballon & Flötenzauber

Mit Dir davon im Gasballon!

“ Dieses außergewöhnliche Erlebnis mit dem Wind zu fahren, statt zu fliegen,
gehört wohl zu den schönsten Abenteuern unserer Zeit!“

Am Vorabend entscheidet der Pilot aufgrund der Wetterlage, ob ein Start möglich ist.
Im Frühling und Sommer trifft man sich schon nachts gegen 2 Uhr, im Herbst und Winter morgens ab 6 Uhr.
Vom Treffpunkt aus geht es zum Startplatz. Hier wird der Ballon gemeinsam aufgerüstet.
Bevor die Fahrt beginnt, erhällt man vom Piloten eine Sicherheitseinweisung.
„Glück ab und gut Land“
Majestätisch hebt sich der Ballon und der Wind trägt einen sanft davon. Lautlos gleitet man über die Erde.
Der Beginn einer traumhaften Reise, deren Richtung und Ziel allein der Wind bestimmt.
Die Ballonfahrer genießen die einmalige Stille sowie ein atemberaubendes Panorama,
das in der Regel 5 – 6 Stunden anhält. Die Ballonverfolger räumen anschließend den Startplatz auf
und warten auf erste Informationen zur Fahrtrichtung, die sie über Funk vom Piloten erhalten.
Jeder Neuling im Korb wird getauft, dabei wird er in den Adelsstand erhoben und erhält einen Adelstitel.
Irgendwann jedoch hat jedes Abenteuer ein Ende und so sucht der Pilot am Ende der Ballonfahrt
einen geeigneten Landeplatz aus, in der Hoffnung, dass die Ballonverfolger direkt zur Stelle sind.
Nach dem gemeinsamen verpacken des Ballons, folgt in der nächstgelegenen Gaststätte
der krönende Abschluss „das Landefest“. Anschließende Rückfahrt zum morgendlichen Treffpunkt.
Mit einem spektakulären Erfolg hat z.B der erfahrene Moerser Pilot Volker Kuinke
beim 1999 erstmals durchgeführten Europa-Cup, im Frühjahr 2004 seinen Europameistertitel verteidigt.
Nachdem er den Titel 1999 nach rund 19 Stunden und 553 zurückgelegten Kilometern errang,
waren es diesmal 18 Stunden und 677,2 Kilometer. Gemeinsam mit seinen beiden Co-Piloten
Ute Kretschmer und Max Tenthoff fuhr Volker Kuinke bei Spitzengeschwindigkeiten bis zu 60 Kilometern
in der Stunde und in einer Höhe von 3000 Metern bis ins französische Tal der Indre,
15 Kilometern westlich von Chateauroux.

vk.fotoVolker Kuinke ist nicht nur Gasballonpilot, sondern auch ein Musik-begeisterter Flötist.
Seine Musik zaubert uns in eine andere Welt … !

 

 

 

Na, neugierig geworden?       www.gasballon.de