Das Team

„Der Name TUBS steht für die Vornamen von jenen Personen,
die seit 1994 vom Ballonvirus befallen sind.“       

 Und das sind:

Ute+ThomasLuftritter T homas zu Dormagen am Rhein
1.Gasballonfahrt am 21.Mai 1995, in 6:37 Stunden von Marl Nonnenbusch,
nach Waldorf/Bornheim (110 km).

Wolkenprinzessin U te zu Foret de Mormale ( F )
1.Ballonfahrt am 17.April 1994 mit Volker Kuinke, in 12:50 Stunden (480 km)
von D´dorf- Eller nach Charleval/Rouen ( F ) mit dem Gasballon D-OUTE.
Weiteste Gasballonfahrt: Am 6.-7. September 1996 im Ballon D-OZAM,
mit Volker Kuinke, von D´dorf-Eller, in 34:15 Stunden zum 860 km entfernten
Atlantik, nach Pluvigner/Bretagne( F ).
Wettfahrten: Als Co-Pilotin von Volker Kuinke im Ballon D-OZAM
2- fache Gewinner der Europameisterschaft im Gasballonfahren.
1999 von Marl-Nonnenbusch nach Prag in 19 Stunden (553 km) und
2004 von Marl-Nonnenbusch in 18 Stunden ins Tal der Indre nach Chateauroux in Frankreich (677 km).
Unsere erste Heißluftfahrt war am 16.08.2002 am Schluchsee mit Christiane Ackermann im D-ORJB.

 

Sonntag_ (172)B eate, die kleine Nebelprinzessin, die mit den Wildgänsen
Richtung Niederrhein zieht
1.Gasballonfahrt mit D-OZAM am 7. Dezember 1996, in 4:55 Stunden
von Marl- Nonnenbusch nach Winnekendonk (62 km)

 

 

Ballon 15.8.09 027Luftpirat S imon, mutiger Himmelsstürmer
von der Windmühle zu Winnekendonk
1.Gasballonfahrt am 17.Juni 2000, in 7:10 Stunden,
von D´dorf- Eller nach Stevoort/ Hasselt ( B ), (140 km).

 

 

cimba-Unser kleiner Familien zuwachs
Cimba vom Hönnetal
Sie ist seit April 2013 unsere treue Begleiterin
und ist ein ausgebildeter „Therapie-Begleithund“.

www.freundinauf4pfoten.de

 

Bei unserer Leidenschaft zum Ballonfahren und Ballonverfolgen,
entwickelte sich die Idee zum Bau eines Modellballons.